Als Unternehmer sucht man immer nach den besten Möglichkeiten der Verkaufsförderung. Den Absatz nachhaltig und langfristig zu steigern, ist ein Traum, den wohl jeder Selbstständige hegt.

Es gibt viele unterschiedliche Wege den Absatz zu steigern oder langfristig stabil zu halten. Besonders das Marketing kann schnelle Ergebnisse hervorbringen und ist besonders bei Absatzaktionen (Sales, Rabatt-Aktionen, etc.) sehr beliebt.

Menschen kaufen Emotionen

Wer seinen Absatz steigern will, muss seine Zielgruppe und deren Intention für den Kauf kennen. Denn Menschen kaufen keine Produkte oder Dienstleistungen, sondern Emotionen.

Deshalb musst du wissen, was deine potenziellen Kunden bewegt und anspricht. Damit du Emotionen und die Essenz dessen, was dein Unternehmen ausmacht an deine Kunden transportieren kannst, muss dein Unternehmen diese auch ausstrahlen. Das Gesamtbild ist an dieser Stelle entscheidend. Eine einheitliche und professionelle Gesamtkommunikation deines Unternehmens bildet das Fundament für einen langfristigen und nachhaltigen Absatz.

Gesamtbild des Unternehmens gestalten

Wie ein Unternehmen, eine Marke wahrgenommen wird, wird durch viele einzelne Fragmente beeinflusst. Jedes einzelne Fragment spricht für sich und enthält eine Aussage über das Unternehmen.

Als Fragment können alle Berührungspunkte bezeichnet werden, die dein Unternehmen mit deinen Kunden verknüpft. Dabei ist nicht entscheidend welche Form das Fragment hat. Sowohl eine Visitenkarte (Print), Website (Online), Social-Media-Kanal (Web 2.0) als auch der direkte Kontakt zum Kunden via Beratungsgespräch oder Servicehotline ist als Fragment zu sehen.

Daneben gibt es noch zig weitere, denn jedes Unternehmen hat seine ganz eigene Zusammenstellung der Fragmente. Allerdings sollten alle perfekt zu deinem Unternehmen passen. Denn die Fragmente können optimiert und verändert werden. Dadurch kann die gesamte Wahrnehmung des Unternehmens gesteuert werden.

Eine Aufgabe der Public Relations

Das gestalten der äußeren Wahrnehmung eines Unternehmens ist Hauptaufgabe der Public Relations. Dabei werden im Idealfall alle Fragmente des Unternehmens analysiert und ggf. optimiert.

PR geht in diesem Fall nicht planlos vor, sondern strategisch. Diese Strategie wird innerhalb eines PR-Konzepts festgehalten.

Zunächst wird die gewünschte Wahrnehmung des Unternehmens erarbeitet und festgehalten. Danach folgt die Analyse der einzelnen Fragmente. Diese werden auf die Wirkung hin untersucht.

Denn oft bekommt man im Alltagstrott die negative oder abweichende Wirkung gar nicht mehr mit. Wenn ein Fragment nicht so wirkt wie es soll, sollte überlegt werden, wie man es im Sinne der Unternehmenserscheinung und der Unternehmenswerte geändert werden kann. Auch das Weglassen eines Fragments ist denkbar.

Um ein felsenfestes Fundament für einen langfristigen Verkauf zu kreieren, solltest du zudem überlegen, welche Fundamente hinzugezogen werden sollten. Vielleicht gibt es ein Social-Media-Plattform, auf der du noch nicht vertreten bist, die deine Kunden aber rege nutzen? Dann solltest du auch dieses Fragment deiner Unternehmenskommunikation hinzufügen.

Wie ein Puzzle…

Die einzelnen Fragmente sollten für sich alleinstehend aussagekräftig sein. Deine Website sollte zu deinem Unternehmen passen, ebenso deine Visitenarte. Dabei geht es um viel mehr als um deine Firmenfarben, sondern darum die Werte und die Vision deines Unternehmens wahrnehmbar zu machen.

Deine Kunden werden jedoch nicht nur ein Fragment deiner Unternehmenskommunikation kennen lernen. Denn wenn beispielsweise deine Website bereits das Interesse geweckt hat, so ist der Kontakt zu dir der nächste logische Schritt.

Da das erste Fragment bereits überzeugt hat, sollte das Zweite den Eindruck bestätigen. Stellen dir ein Puzzle vor. Ein Puzzleteil entspricht einem Fragment. Jedes Puzzleteil drück für sich allein bereits etwas aus. Zusammengesetzt ergeben sie jedoch ein großes Gesamtbild – deine Unternehmenskommunikation. Und diese sollte einheitlich, professionell und authentisch sein. Erst dann wird ihr Verkauf langfristig funktionieren.

PR als starkes Mittel der Verkaufsförderung

PR ist, durch seine Aufgabe die Unternehmenskommunikation und -wahrnehmung zu optimieren, ein starkes Mittel der Verkaufsförderung. Nichts ist nachhaltiger und verändert den Vertrieb langfristig. Dennoch wird PR, besonders von kleinen und mittelständischen Unternehmen häufig unterschätzt.

Die Optimierung der Unternehmenswahrnehmung ist aufwendig und kann kostenintensiv werden. Dennoch lohnt sich der Aufwand. Der Prozess der Optimierung ist intensiv und du wirst stark über die Wahrnehmung des Unternehmens nachdenken.

Übrigens ist die Größe des Unternehmens nicht entscheidend. Egal ob Solopreneur oder internationaler Konzern. Wie du wahrgenommen wirst, ist der erste (und manchmal auch letzte) entscheidende Faktor dafür, ob dein Unternehmen verkauft oder nicht.

Du kannst die Optimierung durch einen Profi durchführen lassen oder sich beraten lassen und die einzelnen Fragmente nach und nach selber bearbeiten.

Zeig wer du bist und hol deine Kunden emotional ab. Dann wird sich dein Absatz steigern.

Pin It on Pinterest

Share This